Website of Tobias Westmeier

Senfweißling Wood White
Leptidea sinapis (Linnaeus 1758)
Leptidea juvernica Williams 1946

Leptidea sinapis
Unterseite. (Nettersheim, NRW, 03. 08. 2003)

Aussehen: Unser kleinster Weißling. Oberseits weiß mit grau gefärbten Vorderflügelspitzen. Unterseits weiß und mehr oder weniger stark grau bestäubt.
Flügelspannweite: 3,5–4,2 cm.
Flugzeit: 2 Generationen von Mai bis Juni und Juli bis August.
Verbreitung: In ganz Deutschland außer dem Norden.
Lebensraum: Verschieden. Vor allem lichte Wälder, Lichtungen, Waldränder, Buschland, Wiesen, Magerrasen.
Überwinterung: Puppe.
Rote Liste: D.

Beschreibung

Der Senfweißling ist unsere kleinste Weißlingsart und schon deswegen und auch auf Grund seiner Zeichnung kaum zu verwechseln. Er fehlt im Norden und Nordwesten Deutschlands, in den übrigen Gegenden Deutschlands ist er hingegen weit verbreitet und meist sehr häufig. Man trifft die Falter an vielen verschiedenen Orten an, vor allem entlang lichter Waldwege und Waldränder, an blütenreichen Wegrändern sowie auf Wiesen und Magerrasen. Die Raupen ernähren sich von zahlreichen Arten der Gattung Lathyrus.

Die gemeinhin als Senfweißling bezeichnete Art wurde vor einiger Zeit in drei verschiedene kryptische Arten aufgespalten, die sich äußerlich und auf Grund der Lebensweise nicht voneinander unterscheiden lassen und aus diesem Grund hier auch nicht separat aufgeführt sind. Nur durch eine Genitaluntersuchung lassen sich die verschiedenen Arten, die oft gemeinsam im selben Biotop auftreten, sicher voneinander trennen. Genaue Erkenntnisse über Unterschiede in der Verbreitung sind aber wegen der schwierigen Unterscheidbarkeit der Falter schwer zu erlangen. In Deutschland ist neben Leptida sinapis noch die Art Leptidea juvernica vertreten, nicht aber die dritte Art, Leptidea reali, nur in Südeuropa anzutreffen ist.

Der Senfweißling ist der einzige bei uns heimische Vertreter aus der Unterfamilie der Dismorphiinae, die vor allem in Südamerika verbreitet sind und ihren Namen deswegen erhielten, weil sie in Gestalt und Zeichnung oft andere, giftige Arten nachahmen.

Weitere Photos

Leptidea sinapis
Die Unterseite ist weiß mit mehr oder weniger stark ausgeprägter grauer Bestäubung. (Mittenwald, BAY, 19. 06. 2011)
Leptidea sinapis
Senfweißlinge bei der Paarung. (Niederehe, RLP, 27. 07. 2002)
Leptidea sinapis
Ein Weibchen bei der Eiablage. (Niederehe, RLP, 27. 07. 2002)

Referenzen