Website of Tobias Westmeier

Kleiner Fuchs Small Tortoiseshell
Nymphalis urticae

Kleiner Fuchs
Oberseite. (Nettersheim, NRW, 29. 06. 2003)

Aussehen: Oberseits orange mit schwarzer Fleckenzeichnung und blauen Submarginalflecken; Unterseits braun marmoriert. Ähnlich dem Großen Fuchs (Nymphalis polychloros).
Flügelspannweite: 4,0–5,0 cm.
Flugzeit: 2–3 Generationen von Mai bis Oktober und nach Überwinterung wieder von März bis Mai.
Verbreitung: Über ganz Deutschland verbreitet und häufig.
Lebensraum: Verschieden. Blütenreiche Orte; Kulturland. Kommt beinahe überall vor.
Überwinterung: Falter.
Rote Liste: –.

Beschreibung

Der Kleine Fuchs ist einer unserer häufigsten und bekanntesten Schmetterlinge, was damit zusammenhängt, daß sich die Raupen von der Großen Brennessel (Urtica dioica) ernähren, die nahezu überall in großer Zahl wächst. Im Gegensatz zum ähnlichen aber vielerorts sehr seltenen Großen Fuchs (Nymphalis polychloros) besitzt der Kleine Fuchs auf der Oberseite der Vorderflügel nur drei isolierte schwarze Flecken (beim Großen Fuchs vier). Außerdem sind die blauen Submarginalflecken beim Kleinen Fuchs viel kräftiger. Auch die Unterseite ist bei beiden Arten unterschiedlich gezeichnet und läßt eine sichere Unterscheidung zu.

Die Raupen leben, bis sie ausgewachsen sind, gesellig an den Blättern der Brennessel. Danach zerstreuen sie sich und fressen bis zur Verpuppung allein weiter. Sie sind klein, schwarz und dornig mit gelben Linien, und man findet sie oft an Brennesselbeständen entlang von Wegrändern, wo sie meist massenhaft an den Pflanzen sitzen.

Der Kleine Fuchs gehört zu den wenigen einheimischen Schmetterlingsarten, die als entwickelter Falter überwintern. Die Tiere suchen dazu im Herbst geschützte Stellen wie Holzstapel, Fels- und Mauerspalten oder sogar Häuser auf, wo sie den Winter überdauern. Bereits im zeitigen Frühjahr, meist im März oder April, verlassen sie ihr Winterquartier wieder, so daß der Kleine Fuchs zu den ersten Schmetterlingen gehört, die man im Frühling umherfliegen sehen kann.

Weitere Photos

Kleiner Fuchs
Die schwarzen Räupchen mit den gelben Längsstreifen leben gesellig an Brennesseln. (Alendorf, NRW, 07. 06. 2003)
Kleiner Fuchs
Der Kleine Fuchs ist einer unserer häufigsten Schmetterlinge und ein ausdauernder Blütenbesucher. (Korbach, HES, 03. 09. 2003)
Kleiner Fuchs
Diese jungen Räupchen befressen gesellig und begierig ein Brennesselblatt. (Bonn, NRW, 28. 06. 2003)
Kleiner Fuchs
Durch die braune, marmorierte Unterseite sind die Falter auf dem Boden und im Geäst hervorragend getarnt. (Nettersheim, NRW, 03. 08. 2003)
Kleiner Fuchs
Der Kleine Fuchs bevorzugt violette Blüten wie Flockenblumen oder Sommerflieder. (Nettersheim, NRW, 29. 06. 2003)

Referenzen